Die spiegellose Kamera kann mehr als die Spiegelreflexkamera

Die spiegellose Kamera erobert sich in der Fotografierbranche immer größere Marktanteile. Sie passt wunderbar in das Digitalzeitalter, denn der Sucher ist nicht mehr optisch, sondern elektronisch. Damit ist er in ein komplexes System von Anzeigen, Optionen und Unterstützung eingebettet. Wer mit einer spiegellosen Kamera fotografiert, erkennt schon vorab in einem kleinen Monitor das Histogramm, das es dem geschulten Auge ermöglicht, die Fotoqualität sofort zu erfassen und an die Situation anzupassen.

Weitere Beispiele für die größere Funktionsvielfalt spiegelloser Kameras sind Angaben wie die Hyperfokaldistanz und Schärfentiefe, Optionen wie die Nachtsicht, das Scharfstellen ohne Kalibrierung, eine wesentlich bessere Videoqualität und permanente Livebilder. Auch bei der Serienbildgeschwindigkeit und den Verschlusszeiten ist die spiegellose Kamera der Spiegelreflexkamera überlegen. Außerdem beherrschen die elektronischen Systeme das Prinzip der Augen- und Gesichtserkennung, sodass sich die spiegellose Kamera gut für den modernen digitalen Alltag nutzen lässt.

Auch optisch ein Blickfänger

Weitere Vorzüge der spiegellosen Kamera erstrecken sich auf das Design. Hier ermöglicht der Wegfall des Spiegels den Designern größere Freiheiten. Außerdem lässt die raffinierte Bauweise einer spiegellosen Kamera eine handlichere, kompaktere, smartere und leichtere Bauweise zu, sodass die innovative Kamera bei Ausflügen im wahrsten Sinne des Wortes weniger ins Gewicht fällt. Manche Entwickler von spiegellosen Kameras legen sich designtechnisch richtig ins Zeug und verleihen ihrem Produkt ein geradezu futuristisches Aussehen.

Mögliche Nachteile der spiegellosen Kamera

Wo Licht ist, ist auch Schatten. Die smarte Bauweise hat zwar viele Anhänger, behagt aber nicht jedem, denn mancher erfahrener Fotograf ist anderes gewöhnt und muss sich deswegen erst einmal umstellen. Konkreter ist der Nachteil, dass das elektronische System naturgemäß Strom verbraucht und deswegen größere Betriebskosten verursacht. Der Strom wird natürlich über Akkus aufgeladen. Wir empfehlen die fortschrittlichen Lithium-Ionen-Akkus, die sich als deutlich langlebiger, robuster und effizienter erwiesen haben als die Bleiakkus.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *